Schriftgröße kleiner normal größer

Aktuelles ASB KV Witten e.V.

Fahrer für Hauptamt gesucht

Wir sind auf der Suche nach einem zuverlässigen Fahrer für unsere Fahrdienstabteilung. Wenn Sie sich vorstellen können unser Team mit Ihrer offenen Art und motivierten Arbeitsweise zu unstützen, freuen wir uns über Ihre Bewerbung. Alle weiteren Informationen zur ausgeschriebenen Stelle entnehmen Sie bitte der Stellenausschreibung auf unserer Internetseite.

 

Ergebnisse aus der Kindergruppe

Habt ihr schon mal was von der Rettungskette gehört?

26829518 1704100132985421 1320060866 o

In unserer Kindergruppe hat die liebe Ceyda ein Plakat gemalt, das die Rettungskette für groß und klein super verdeutlicht. Hierbei geht es nämlich um die richtige Abfolge von Maßnahmen bei einem Unfall. Eine Kette ist nur so stark wie ihr schwächstes Glied. So ist es auch bei der Rettungskette. Denn wenn die frühen Basis-Maßnahmen ausbleiben, kann auch der eintreffende Notarzt oftmals leider nicht mehr helfen.

Die Rettungskette zeigt, wie bedeutend die Erste-Hilfe bei der Versorgung von Hilfsbedürftigen ist und das Ihre Maßnahmen für eine erfolgreiche Behandlung ausschlaggebend sein können. Die Rettungskette besteht aus vier folgenden Kettengliedern:

1) Sofortmaßnahmen

2) weitere Maßnahmen

3) Rettungsdienst

4) Krankenhaus

Die Erste Hilfe umfasst die beiden ersten Kettenglieder Sofortmaßnahmen und weitere Maßnahmen. Bei den Sofortmaßnahmen geht es ums Leben retten. Folgend erfahren Sie die wichtigsten Sofortmaßnahmen der Ersten Hilfe:

  • Absicherung der Einsatzstelle ( Eigenschutz!)
  • Rettung aus der Gefahrensituation
  • Versorgung von stark blutenden Wunden
  • stabile Seitenlage
  • Herz-Lungen-Wiederbelebung
  • Notruf 112
  • Bekämpfung von Schock

Nachdem die unaufschieblichen Sofortmaßnahmen erledigt sind, können Sie weitere Maßnahmen treffen:

  • Betreuung des Betroffenen
  • Lagerung
  • Wundversorgung
  • Wärmeerhalt mit Rettungsdecke
  • Ruhigstellung von Knochenbrüchen

Der Rettungsdienst stellt die Transportfähigkeit des Patienten her und transportiert diesen in ein geeignetes Krankenhaus. Dort endet die Rettungskette mit der ärztlichen Versorgung und pflegerischen Maßnahmen.

Hätten Sie das alles ohne Ceydas Plakat noch gewusst? Falls nein, hier geht es zu den nächsten Erste Hilfe Kursen.

ASB leuchtet und wird ausgezeichnet

ASB Leuchtturm Witten Erste Hilfe Ulrich Bauch 3"Wir helfen hier und jetzt" - hieß in den letzten Jahren schnell auf Herausforderungen der Flüchtlingshilfe zu reagieren, neue Konzepte zu entwickeln sowie Projekte in kurzer Zeit zu starten und erfolgreich voranzubringen. ASBler bundesweit stellten sich der Aufgabe und haben viele innovative Projekte in der Flüchtlingshilfe und Integration umgesetzt. Der ASB-Bundesverband hat einige herausragende als Leuchtturmprojekte ausgezeichnet.

Seit dem 20.12.2017 ist Witten auch um einen Leuchtturm reicher. Das Integrationsprojekt "Erste-Hilfe-Kurse für Flüchtlinge", das der Abteilungsleiter Herr Kampheuer und Herr Florkowski gemeinsam in die Wege geleitet haben, empfand der Bundesverband als ausgezeichnet. Über den Erstkontakt durch die Erste-Hilfe-Kurse versuchen die Mitarbeiter die Wittener Neubürger mit in die Verbandsarbeit einzubinden und einen Ort der Begegnung zu schaffen. Dieses Konzept geht auf. Einige Teilnehmer engagieren sich seither ehrenamtlich beim ASB Witten. Zu den neuen Mitgliedern gehört auch die 20-jährige Christine aus Syrien, die einen großen Beitrag zum Projekt beigesteuert hat. "Christine lebt erst seit zwei Jahren in Deutschland und hat in kurzer Zeit so gut Deutsch sprechen gelernt", erzählt die Geschäftsführung Frau Schäfer. Aus diesem Grund stand die junge Syrerin den anderen Kursteilnehmern als Dolmetscherin zur Seite. Christine wird nächstes Jahr ein BFD beim ASB Witten antreten. Ihr großes Ziel für die Zukunft ist es einen Studiengang für Medizin zu bekommen.asb witten leuchtturmuebergabe ulrich bauch im gespraech

"Es ist großartig, dass in Witten eine Brücke zwischen dem ASB und den Menschen gebaut wurde", meint ASB-Bundesgeschäftsführer Ulrich Bauch. Herr Bauch hat sich extra die Zeit genommen, den Leuchtturm persönlich an die Verantwortlichen zu überreichen. Auch wenn es mit einer kleinen Verzögerung passiert, ist es trotzdem herzlich gemeint. Der ASB wird nächstes Jahr 130 Jahre alt. Dieses Jubiläum wird 2018 in Berlin groß gefeiert. Nicht nur der Bundespräsident wird zu Gast sein, sondern auch Christine und ihre Familie wurden von Herrn Bauch in die Hauptstadt zur Jubiläumsfeier eingeladen.

ASB Weihnachtsfeier: Ein voller Erfolg

Langsam neigt sich das Jahr dem Ende zu. Die Vorweihnachtszeit hat begonnen. Für den Vorstand und die Geschäftsführung des ASB Witten war der bevorstehende Jahreswechsel Anlass genug, um gemeinsam mit den ehrenamtlichen und hauptamtlichen Mitarbeitern das Jahr 2017 Revue passieren zu lassen.

Am letzten Freitag, dem 01.12.2017 wurde zum ersten Mal außerhalb der eigenen vier Wände gefeiert. Nicht so wie in den vergangenen Jahren trafen sich die gutgelaunten Samariterinnen und Samariter an der Dienststelle, sondern es wurde ins „Partyschiff Kesper“ geladen. „Mit voller Fahrt zurück“ schauten die Wittener ASBler auf ereignisreiche zwölf Monate zurück. Der versammelten Gruppe ist bewusst, dass ihr Erfolg nur an der funktionierenden Teamarbeit liegt. Die unterschiedlichen Abteilungen kooperieren, greifen sich gegenseitig unter die Arme und unterstützen sich als ein Verein. „Hier seid das Gesicht des ASB Witten und ich möchte euch heute gerne etwas sagen: Danke“, sagt der Vorsitzende Benjamin Schuldt während seiner Begrüßungsrede. Diesen Worten schließt sich Kirsten Schäfer, Geschäftsführerin, an und betont: „Ich arbeite total gerne mit euch zusammen. Hinter uns liegen sowohl Höhen als auch Tiefen, aber zusammen haben wir diese überstanden.“

Als kleiner emotionaler Höhepunkt wurde ein langjähriger Mitarbeiter, der bereits seit 2002 den Verein mit seinem Engagement unterstützt, offiziell verabschiedet. Wir werden ihn nicht nur als Kollegen, sondern auch als Freund vermissen. Für den weiteren Weg wünschen wir nur das Beste!

Nach den sentimentalen Worten wurde das köstliche Buffet eröffnet und die Feier konnte beginnen. Die Partylaune stieg mit der musikalischen Darbietung von DJ Cerasi, sodass das Tanzbein besinnlich geschwungen werden konnte.

Wir denken heute schon an morgen

Das Jahr neigt sich langsam dem Ende zu. Für das Jahr 2018 haben wir jetzt schon die Termine für die Erste-Hilfe-Kurse festgelegt. Sichern Sie sich jetzt schon einen Platz für einen Kurs und rüsten Sie sich vor zukünftigen Notfällen. Wir bieten nicht nur Kurse in Witten und Hattingen an, sondern zu unserem Kursangebot gehört auch Erste-Hilfe am Kind. Mit einem einfachen Anruf unter: 02302-910880 können Sie sich anmelden.

Schauen Sie sich hier den Überblick der Termine an -> Erste-Hilfe kann Leben retten!

Nutze jetzt Deine Chance und bewirb Dich!

Mit Deinen vollständigen und aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen hast Du jetzt die Chance ein Teil unseres Teams zu werden. Zum nächstmöglichen Zeitpunkt suchen wir einen motivierten Mitarbeiter (m/w), der uns in der Zentrale unterstützt. Als Zentralist bist Du erster Ansprechpartner für unsere Kunden und erteilst die ersten Auskünfte. Wenn Du auch in Stresssituationen die Ruhe behältst und selbst im größten Chaos den Überblick hast, bist Du bei uns in der Zentrale an der richtigen Adresse. Bei uns erwartet Dich ein professionelles Team aus engagierten Mitarbeitern, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, ihren Mitmenschen zu helfen. Wenn auch Du Dich für andere Menschen einsetzen möchtest, würden wir uns freuen Dich bald bei uns begrüßen zu dürfen. Schau einfach in die offizielle Stellenausschreibung und melde Dich bei uns, falls Du noch Fragen zur Stelle haben solltest.

Wir suchen Dich! Werde Teil des Teams!

 

EDV

Du kannst Dir vorstellen unser(e) neue(r) Ansprechpartner/in für IT-Anwendungen zu werden? Die Pflege von Software Applikationen, Systemen und Geräten stellen für Dich keine großen Herausforderungen dar? Und auch die Betreuung der Soft- und Hardware schrecken Dich nicht ab?

Dann freuen wir uns über Deine aussagekräftige Bewerbung an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Für einen reibungslosen Ablauf solltest Du nicht nur wünschenswerterweise erste Erfahrungen mitbringen, sondern sonst auch eine aufgeweckte Persönlichkeit sein, die gerne in einem motivierten Team arbeitet. Falls Du noch Fragen zur Stelle haben solltest, kannst Du uns gerne zu unseren Öffnungszeiten telefonisch und per Mail kontaktieren.

2. Runde der Pausensamariter/innen

Wir waren am vergangenen Donnerstag und Freitag zu Besuch bei den Schülern der Rüdinghauser Grundschule. Die Kinder haben nicht nur eine Menge über die Erste-Hilfe gelernt, sondern hatten dabei auch noch eine Menge Spaß. Aber auch das Team des ASB durfte zwei abwechslungsreiche Tage in der Grundschule verbringen und möchte sich an dieser Stelle ganz ausdrücklich für die Einladung bedanken!

erstehilfe005erstehilfe022erstehilfe004

Alle Mädchen und Jungen haben durch ihren großartigen Einsatz und Engagement es wirklich verdient, die Urkunde am Ende des Pilotprojekt zu erhalten. Wir würden uns sehr freuen, wenn wir euch demnächst bei uns in der Gruppenstunde begrüßen dürfen. Vielleicht habt ihr ja Lust öfter Verbände anzulegen und Pflaster zu kleben. Ihr seid alle immer herzlich willkommen uns donnerstags von 16:30 Uhr bis 18:00 Uhr in der Dienststelle zu besuchen.

erstehilfe006erstehilfe008erstehilfe001

Vielleicht haben Sie auch Interesse daran, dass wir ihre Schüler/innen zu Pausensamaritern/innen ausbilden? Sprechen Sie uns einfach an. Wir geben Ihnen gerne weiter Auskunft über das Pilotprojekt und planen die Projekttage nach Ihren Vorstellungen.

Erfolgreicher Start des Pilotprojekts

Wenn Erste-Hilfe auf dem Stundenplan steht…

 

Hände hoch Gruppenbild1 Am Dienstag, den 26.09.2017, und am Mittwoch, den 27.09.2017, hatten die Schüler/innen der Hellweg Grundschule in Witten ganz besondere Schultage. Die Klassen 1 bis 4 bekamen nämlich Besuch vom ASB KV Witten e.V.;  dessen Team den Mädchen und Jungen viele wichtige Maßnahmen zum Thema Erste-Hilfe beibrachten.

 Für die Projekttage wurde der Schönschreibfüller ausnahmsweise im Etui gelassen und auch die Rechenaufgaben durften mal außer Acht gelassen werden, denn stattdessen wurde zu Kompresse, Dreiecktuch und Verband gegriffen. In Kooperation mit der Schulleitung entwickelte der Klassenlehrer Herr Thomasen (3a) und der ASB Witten gemeinsam einen interessanten Unterricht mit viel Abwechslung und Spaß. Verbände anlegenMithilfe eines Stationslaufes sollten die Kinder nicht nur selbst ausprobieren, sondern auch die Hemmschwelle der Erstversorgung sollte durchbrochen werden. Insgesamt gab es 8 Stationen, die sich über das komplette Schulgelände erstreckt haben. In der Sporthalle übten die Schulkinder die stabile Seitenlage und auf der anderen Seite wurde an einer Puppe die Reanimation geprobt. Weiter ging es in den einzelnen Klassenräumen. Dort lernten die Kinder mit einer Telefonattrappe was sie bei einem Anruf bei der 110/112 alles zu beachten haben. Nach den zwei Tagen können die Schulkinder nicht nur Pflaster korrekt kleben und Verbände bzw. Dreiecktücher anlegen, sondern auch ihr Bewusstsein für Gefahren wurde geschult. Ein Highlight des Rotierens war das Schminken von Verletzungen und Wunden und natürlich auch das Begutachten des RTWs auf dem Schulhof in der großen Pause.

 

Piraten DreiecktuchFür die Mitarbeiter des ASB war es besonders wichtig, dass jedes Kind Raum zum Ausprobieren hatte und seine Grenzen dabei selbst setzen konnte. „Wir freuen uns wirklich sehr, dass wir den Kindern eine einzigartige Unterrichtseinheit bieten konnten“ berichtet freudig Kirsten Schäfer, Geschäftsführerin. Das Feedback der Kinder und Lehrkräfte ist durchwegs positiv, weshalb die Zusammenarbeit in Zukunft fortgesetzt werden soll. Alle Schüler haben super mitgearbeitet, weshalb der ASB Witten am Ende der Projekttage jedem eine Urkunde zum ausgebildeten Pausensamariter überreichen konnte.

Die Rektorin Frau Tigges-Haar lobte den Einsatz und das Engagement ihrer Schützlinge: „Wir sind stolz auf euch und für eure tolle Arbeit gibt es nächsten Donnerstag keine Hausaufgaben“. In den nächsten Wochen führt der ASB Witten an weiteren Schulen das Projekt „bunte ASJ“ durch und freut sich schon sehr weitere Pausensamariter auszubilden. Für die Mädchen und Jungen, die sich weiter mit dem Thema Erste-Hilfe beschäftigen möchten, bietet der ASB Witten eine wöchentliche Kindergruppe (Projekt bunte ASJ) an.

 

 

 

Demenzschulung mit Zertifikat

In Deutschland leben rund 1,2 Millionen Menschen, die an der häufigsten Demenzart - der Alzheimer Demenz - erkrankt sind. Alleine 300.00 Männer und Frauen davon kommen bei uns aus Nordrhein-Westfalen. Es ist erschütternd wie viele deutsche Bewohner doch an dieser unheilbaren Gehirnkrankheit leiden. Weltweit arbeiten Forscher immer noch nach einer Heilungsmethode und auch nach einer Ursachentheorie.Unbenannt

Durchschnittlich beträgt die Krankheitsdauer ab der Diagnose 7 Jahre. In dieser Zeit verändern sich die Erkrankten meistens psychisch und physisch und weisen folgende Symptome vor:

  • Gedächtnisverlust: Patienten haben Probleme sich zu erinnern. Ihnen fällt es nach und nach schwer sich an Ereignisse aus der (jüngsten) Vergangenheit zu erinnern und leider auch Personen aus ihrem (engsten) Umkeis zu erkennen.
  • Verlust des Urteilsvermögen: Patienten können Situationen nicht mehr gerecht beurteilen.
  • Kommunikationsabbau: Patienten verlieren ihre Sprachfähigkeit und verstummen. Es fällt ihnen schwer zu interagieren, obwohl sie jahrelang mithilfe der Sprache kommuniziert haben. Dadurch können Kommunikationsprobleme zwischen den Betroffenen und Pflegenden auftreten.
  • Veränderung der Persönlichkeit: Patienten verändern sich notgedrungen durch die Erkrankung und haben auch oft Stimmungsschwankungen. Ihr logisches Denkvermögen baut langsam ab.

Etwa 70 Prozent aller Demenzkranken werden von ihren Familienangehörigen zuhause gepflegt. Für die betreuenden Angehörigen stellt die demenzielle Erkrankung eines Familienmitgliedes oft eine erhebliche Belastung und stets eine Herausforderung dar. Eine ausführliche Aufklärung kann Ihnen hierbei die Last von den Schultern nehmen. Auch die Pflege von ehrenamtlichen oder hauptberuflichen Betreuern wird durch eine fachgerechte und professionelle Ausbildung erleichtert und kommt natürlich auch dem Patienten nur zugute.

asb althi fz201307 027

Aus diesem Grund bietet der ASB KV Witten e.V. von November bis Dezember eine Schulung für ehrenamtliche Interessierte an!

Der Zertifikatkurs geht über 60 Stundeneinheiten und kostet 150€ pro Teilnehmer. Für alle zukünftigen Betreuer/innes des ASB ist dieser Kurs kostenfrei.

Unter dem Mottto "Jeder Mensch ist besonders" referieren die Dozenten über Themen wie beispielsweise "Kommunikatin in der Demenz", "Krankheiten im Alter" oder auch "Erste-Hilfe + Sturzprophylaxe" und viele weitere Themenfelder, um die Teilnehmer bestens über die Demenzkrankheit zu informieren und ein umfassendes Vorsorgewissen für die (zukünftige) Pflege zu schaffen.

Das Zertifikat kann am Ende nur ausgehändigt werden, wenn eine Hospitation im Bereich der "sozialen Dienste" stattgefunden hat. Der ASB ermöglicht diese "Ersterfahrungen" und organisiert jedem Teilnehmer einen Platz im Rahmen der "sozialen Dienste" des ASB, um die Schulung mit einem anerkannten Zertifikat zu beenden.

Die einzelnen Einheiten mit Datum und Thema können Sie hier einsehen.

Die Schulung wird immer in den Räumen der Dienststelle des ASB Witten stattfinden. Falls Sie noch weitere Fragen haben sollten, wird Ihnen Frau Schäfer unter: 0 23 02 / 910 88 0 gerne Auskunft geben.

 

 

Stellenangebote

Stellenangebote beim Arbeiter-Samariter-Bund Witten e.V.

 

ASB Kreisverband Witten e.V. | Westfalenstraße 43 | 58453 Witten | Tel: 0 23 02 - 910 88 0 | Fax: 0 23 02 - 910 88 113 | Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Joomla!-Template by Rockettheme, modified by i.kho Webdesign